Alles hat seine Zeit

Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde (…) Da merkte ich, dass es nichts Besseres dabei gibt als fröhlich sein und sich gütlich tun in seinem Leben. Denn ein jeder Mensch, der da isst und trinkt und hat guten Mut bei all seinem Mühen, das ist eine Gabe Gottes.

 

Alles hat seine Zeit. Für uns ist im Moment wieder die Zeit des Abschied Nehmens. Fast jeden Tag sehen wir liebe Menschen zum vor erst Letzen mal. Das kann einen manchmal sehr traurig und mutlos machen. Und genau deshalb ist dieser Vers aus dem Predigerbuch so ermutigend für uns

Alles hat seine Zeit (auch das verabschieden), aber wir wollen das fröhlich tun und es als Gabe Gottes sehen, dass wir dabei guten Mutes sein können und auch Gutes darin sehen. Denn erst, wenn man sich verabschiedet und es dann auch mal schmerzt erkennt man wie viele liebe und wertvolle Menschen man um sich hat. Erst dann, wenn Dinge nicht mehr selbstverständlich sind erkennt man ihren waren Wert.

Wir sind sehr dankbar, wenn wir auf die letzten 2 Monate zurückblicken. Wir hatten so viele gute und ermutigende Begegnungen mit euch. Danke dafür. Danke auch für alle die uns so super und aufopfernd unterstützen mit Finanzen, Gebet oder anderen wertvollen Dingen!! Ihr seid die besten!!

Wir sind beschenkt von euch und Gott und als solche wollen wir nun auch den nächsten Schritt wagen und am 3. August in den Flieger steigen.  Über Addis Abeba (Äthiopien) und Lubumbashi (Kongo) werden wir dann am 4. August hoffentlich gut in Sambia ankommen.

Natürlich werden wir euch dann von unseren ersten Eindrücken hier wieder berichten.

Bis dahin, macht‘s gut, haltet die Ohren steif und seid gesegnet von unserem guten Gott!

Hier noch ein paar Bilder aus den letzten 2 Monaten…

 

 

 

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.