Veränderung

Seit unser Impact Team spontan wegen COVID 19 die Koffer packen musste hat sich hier für uns in Sambia auch einiges verändert. Kurz vorweg: Die Lage ist sehr ruhig bei uns, Corona hat sich noch nicht sehr bemerkbar gemacht und große Teile des Alltags laufen ganz normal ab. Einschränkungen gibt es nur im Bereich von großen Menschenansammlungen wie Schule, Kirche, Feiern.

Aus verschiedenen Gründen haben wir uns als LM Team dazu entschieden das „Impact Jüngerschaftsprogramm“ was unser bisheriger Schwerpunkt war vorerst auch für das nächste Jahr zu beenden. Zu viele unbekannte Faktoren in unserem Team aber auch mit der Coronasituation haben uns dazu gezwungen nochmal ganz neu zu denken und einiges neues auszuprobieren.

Manu nutzt die Übergangsphase im Moment um viele kleine Technische Projekte voran zu bringen. Z.B. hat er in den letzten Wochen eine Hybrid Solaranlage zusammen mit einem einheimischen Installateur installiert (an der zweiten Anlage arbeiten wir im Moment). In unserem Gästehaus hier waren und sind noch einigen Renovierungsarbeiten im Gange und dann bauen wir gerade ein neues Haus in einem unsere Projekte hier in der Stadt wo es auch immer wieder etwas zu tun gibt. Manu genießt die praktischen Arbeiten und auch vor allem das zusammen arbeiten mit verschiedenen Kollegen und Handwerkern.

Für das kommende Jahr von August 20- August 21 werden wir voraussichtlich in „Dawn trust community care“ mitarbeiten. Dawn Trust ist seit vielen Jahren ein Liebenzell Projekt das sich in einem Teil unserer Stadt befindet in dem die arme Bevölkerungsschicht wohnt. In diesen Stadtteil versuchen wir hinein zu wirken in ganz verschiedener Art. Zum einen gibt es dort den Landwirtschaftlichen Bereich von, hier wird viel praktisches Wissen vermittelt, dann gibt es den Jugend Sport Bereich in dem es um Fußball, Basketball und vieles mehr geht. Darüber hinaus gibt es eine Bibliothek mit einem ruhigen Ort zum studieren und lernen. Alle Bereiche versuchen wir ganz praktisch mit der Bibel zu verknüpfen und versuchen die Dinge ganzheitlich anzugehen.

Wie ihr seht, steht mal wieder eine große Veränderung an, was in Corona Zeiten ja fast schon zur Normalität geworden ist (nicht nur bei uns sondern wahrscheinlich auch bei euch. Auch wenn Veränderungen immer auch schwer sind und neue Orte wieder neue Herausforderungen und Aufgaben mit sich bringen freuen wir uns trotz allem auf die neuen Aufgaben und nehmen es aus Gottes Hand und schauen was Er daraus macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.